Skyfall - Bürobau im Arnulfpark Skyfall - Bürobau im Arnulfpark Skyfall - Bürobau im Arnulfpark Skyfall - Bürobau im Arnulfpark

Skyfall - Bürobau im Arnulfpark

URBANE DICHTE MIT FREIFLÄCHEN UND RANKGÄRTEN / Das Bürogebäude für den Wettbewerbsbeitrag von OSA fällt im wahrsten Sinne des Wortes von oben auf das Grundstück: eine Art "Skyfall"! Diese Idee ist einem strengen Bebauungsplan für das Grundstück MK9S im Arnulfpark in München mit strikten Vorgaben zu Straßenkanten und Bauteilhöhen geschuldet. Und dann wurde ein wenig geschüttelt! Nicht viel, aber gerade genug, um aus der einfachen und ablesbaren Geometrie einen spannenden und einzigartigen Baukörper entstehen zu lassen. Die horizontalen Verschiebungen folgen aber nicht nur dem Gestaltungswillen, sondern lassen in den Innenhöfen hochwertige Freiflächen entstehen. Wichtig war bei dem Wettbewerbsentwurfs des neuen Gebäudes nicht nur die konsequente Einfügung in das städtebauliche Gefüge, sondern besonders die geschossübergreifende Anordnung von differenzierten öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiräumen. Die inneren Hofräume werden raumübergreifend mit vertikalen "Rankgärten" besetzt. Das klare Erscheinungsbild wird durch eine weiße Fassade des Baukörpers zusätzlich unterstützt. Weiß ist die vollkommene Farbe, ohne negative Zusammenhänge: Es steht für das Gute, den Anfang, das Neue, die Wahrheit, die Neutralität, die Klugheit, die Genauigkeit und die Sauberkeit. Es lässt den kommenden Nutzern Platz, das Haus mit eigener Identität zu belegen. Die Ganzglasfassade wird mit einem lichtundurchlässigen weißen Raster aus selbstnachleuchtender Farbe bedruckt. Das Gebäude erstrahlt dadurch auch in der Dunkelheit im weißen Glanz, ohne dabei Energie zu verbrauchen. Der Entwurf koppelt hohe urbane Dichte, Flächen- und Energieeffizienz mit einem Maximum an Freiflächen und natürlichem Grün.

Ort

Arnulfpark, München

Bauherr

Auslober: Projektentwicklungsgesellschaft Horus Development GmbH

Zeit

2013

LPH

Wettbewerb