Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück

Remix für BEOS: Unsere Neugestaltung der Alu-Giesserei in Garching-Hochbrück

Die BEOS AG hat eine Produktionsimmobilie im Gewerbegebiet Garching-Hochbrück bei München erworben. 2,1 Hektar groß ist das Grundstück im Gewerbeareal von Garching. Dort soll eine moderne Unternehmensimmobilie entstehen, die auf 22.000 Quadratmetern flexible Nutzungswelten vereint. Angedacht sind Flächen für Forschung und Entwicklung, Produktion, Büro und Lagerung.

Unser Entwurf ist eine Symbiose aus Alt und Neu mit variablen modernen Nutzungsmöglichkeiten. Von der vorhandenen Architektur wird die zentrale Shedhalle als klassische Industrieikone beibehalten und mit neuer Hybridarchitektur vereint. Ein Teil des bestehenden Kopfbaus wird ebenfalls in den neuen Architekturkomplex aufgenommen. Die den Kern der alten Werkanlage umgebenden Baumassen ersetzt unsere neue Architektur, die zugleich die Bestandselemente und verschiedenen Ebenen des Geländes miteinander verbindet.

Hier der Einblick:  Im erdgeschossigen Kopfbau werden Konferenzbereich und Co-Working Lounge untergebracht, die an den Längen und Rückseiten überdachte Anlieferzonen und Hybridflächen umlaufen. Der hallenartige Kopfbau gibt Veranstaltungs– und Ausstellungsflächen Raum, die große Shedhalle dient multifunktionalen Hallen- und Produktionsflächen. Zwei Laubengänge verbinden Bestand und Neubau auf Erdgeschossebene und erstem Obergeschoss. Der obere Laubengang bietet angenehme Austrittsmöglichkeiten mit Bezug zum begrünten und gestalteten Innenhof. Mit der Fassade lassen wir die Geschichte der Alu-Giesserei noch einmal aufleben. Sie ist mit einer gelochten Wellblech-Curtain Wall verkleidet, von der sich das Entrée mit dem markant in Gelb eingefärbtem Beton signifikant abhebt.

Ort

München

Bauherr

BEOS AG

Zeit

2019

Volumen

22.000 m²