Bürogebäude mit Innovationszentrum

Bürogebäude mit Innovationszentrum

IDEENWETTBEWERB / OSA setzte sich mit einem mutig modernen Vorschlag für den Neubau des Europäischen Forschungszentrums für GE Global Research in Garching im Rahmen eines Ideenwettbewerbs gegen die weiteren Wettbewerbsteilnehmer durch. Die Entwurfsidee des Wettbewerbsbeitrags besteht auf der Stapelung von Gebäuderiegeln des Kopfbaus, so dass eine abstrakte Skulptur entsteht. Der komplexe Baukörper versinnbildlicht die hochkomplexen Forschungstätigkeiten, die im Inneren stattfinden. Durch die Wahrnehmung in der Diagonalen der Straße wird die Körperhaftigkeit nochmals verstärkt.

Der Bürotrakt und die Parkgarage orientieren sich streng an der Höhenentwicklung der Bestandsbauten und bilden somit den ruhigen Hintergrund für das markante Innovationszentrum. Die Konstellation der Baukörper generiert zwei Innenhöfe, die unterschiedlich genutzt werden. Die Anbindung der Bestandsbauten erfolgt über eine Brücke im ersten Obergeschoss. Im Erdgeschoss befinden sich alle öffentlichen Funktionen, welche durch Schleusen voneinander getrennt sind. Das unmittelbare Nebeneinander von Konferenzzone und Casino erlaubt durch entsprechende Faltwände die Darstellung eines Auditoriums, auch die zugeordneten Höfe können bei Veranstaltungen bespielt werden. Die Planung sieht eine Belegung mit bis zu 220 Wissenschaftlern vor.

Das Objekt wird momentan mit leicht variierten Baukörpern realisiert.

Bauherr

General Electric Germany

Zeit

2012