Bürogebäude K2 Bürogebäude K2 Bürogebäude K2 Bürogebäude K2 Bürogebäude K2 Bürogebäude K2 Bürogebäude K2

Bürogebäude K2

Auch Bürogebäude der 1990er-Jahre müssen umgekrempelt werden, um den Ansprüchen moderner Bürolandschaften zu genügen. OSA setzte dies bei der Modernisierung eines Bürokomplexes in München-Bogenhausen in kurzer Bauzeit und mit präziser Mittelvorgabe um.

Das Bürogebäude liegt im Osten Münchens in unmittelbarer Nähe zum Mittleren Ring und der A 94. Es besteht aus einem Kopfbau und sich daran halbkreisförmig anschließenden vier Riegeln, welche durch ein abschließendes Gebäudeband wieder zu einer Einheit zusammengefügt werden. Das Gebäude mit fünf Obergeschossen und zwei Untergeschossen wurde in insgesamt neun Bauteile aufgeteilt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Betriebskantine. In den Untergeschossen sind die betreffenden Lagerräume und eine zweigeschossige Tiefgarage angeordnet. Die Obergeschosse beinhalten moderne Büroeinheiten. Der Grundriss der Büroriegel ist flexibel, die Installationskerne sind auf ein Minimum begrenzt. Das angestrebte Brandschutzkonzept erlaubt offene, moderne Bürowelten und maximale Einrichtungsfreiheit. Zwischen den einzelnen Riegeln befinden sich begrünte Innenhöfe. Eine Besonderheit des Refurbishments sind individuelle und identitätsstiftende, neue Eingangsbereiche für die Büroeinheiten. Einzige Gemeinsamkeit der exzentrischen Etagenfoyers ist die Farbe Schwarz – aber in vielfältigen Facetten und Varianten.

Ort

München Bogenhausen

Bauherr

NN

Zeit

2009-2013

Volumen

16.000 Quadratmeter

LPH

1-9