Atlas München Atlas München Atlas München Atlas München Atlas München

Atlas München

Atlas Hochhaus im neuen Gewand

Ein markanter Stadtbaustein in München, unser Atlas-Hochhaus an der Rosenheimer Straße 143, hat eine neue Fassade und eine zeitgemäße, richtungsweisende Innenausstattung bekommen. Mit seinem neuen Layout gehört unser 14-stöckiges Gebäude nahe des Ostbahnhofs zu den bemerkenswertesten innerstädtischen Hochhäusern, die es in München gibt. Nach der Skelettierung im Kern erhalten, haben wir es neu gestaltet und zugleich ein erhaltenswertes Element wiederverwertet: Das Skelett.

Unser Atlas Hochhaus ist ein Wahrzeichen des wiederbelebten, aufkeimenden und vielversprechenden Münchener Werksviertels, das durch Gewerbe und Arbeiten, Kultur und Freizeit einen wichtigen Akzent im Münchener Stadtbild setzt. Neben den erhaltenen Strukturen gibt es auch viel Neues: Das Skelett aus den 1980er Jahren haben wir einem 6-geschossigen Plaza-Gebäude mit großzügigen Terrassen und zwei Innenhöfen eingeschrieben. Diese luftigen Freiräume, eine Dachterrasse mit einem 360° Blick über München und eine Skylounge im 14. Obergeschoss räumen den Atlas-Nutzern eine besonders gute Work-Life-Balance ein.

Zwei markante Details haben das 62 Meter hohe Atlas Gebäude im Bewusstsein der Öffentlichkeit stark verankert: Dies ist zum einen die seit den 1980er-Jahren das Dach bekrönende orange Kunststoffkugel mit einem stattlichen Durchmesser von 7,5 Metern. 13 Tonnen ist sie schwer und wurde aus 128 Plexiglas-Segmenten gebaut. Dieses Erkennungsmerkmal ist alt. Neu ist unsere Glasfassade mitsamt den signifikanten Turmkanten in der Vertikalen: Diese wurden durch prismenförmige Auskragungen formuliert, die sie aussehen lassen wie fließende, lebendige Kaskaden als Gleichnis für die Lebendigkeit des gesamten Werksviertel.

Ort

München

Bauherr

Art-Invest

Zeit

2016-2018

Volumen

23.000 qm

LPH

Generalplanung 1-8